Über uns

Der Deutsch-Französische Chor Bremen - gegründet 1996 - ist ein gemischter Chor mit rund 20 Sängerinnen und Sängern. Neben der Freude am gemeinsamen Gesang, verbindet uns die Begeisterung für die französische Kultur und Lebensart. So gestalten wir regelmäßig mit Partnerchören aus Deutschland und Frankreich gemeinsame Konzerte in beiden Ländern.

Kultureller Austausch und die Verständigung zwischen Menschen über Sprach- und Ländergrenzen hinaus ist uns sehr wichtig. Begegnungen mit Chören aus verschiedenen Ländern bringen neben neuen Freundschaften auch immer wieder neue Lieder in unser Repertoire. Wir haben in zahlreichen gemeinsamen Konzerten, unter anderem in Paris, Lyon, Warschau, Berlin und Dresden, die Erfahrung gemacht, dass beim Singen sprachliche und kulturelle Unterschiede verschwinden und der gemeinsame Klang ein Gefühl von Zusammengehörigkeit vermittelt, welches mit keiner anderen Form des Zusammentreffens vergleichbar ist.

Seit Sommer 2012 wird der Chor von Thomas Streit geleitet, Näheres unter Chorleitung.

Die Geschichte der Deutsch-Französischen Chöre reicht bis 1965 zurück. Damals rief Bernard Lallement in Berlin den ersten Deutsch-Französischen Chor ins Leben. Später organisierten sich die Chöre in einem Verband, der "Fédération des Chorales Franco-Allemandes". Heute gehören Chöre in Aachen, Aurillac, Berlin, Bonn, Bremen, Dresden, Freiburg, Köln, Lyon, München, Paris, Strasbourg, Toulouse und Würzburg dazu, und eine sehr enge, langjährige Freundschaft verbindet die Chöre der Fédération mit dem Chór Mieddzyuczelniany aus Warschau.



virthosCMS